"Unterkunft oder Integration"

5. Februar 2016, 11:24
posten

Starker Zuzug von Migranten und Flüchtlingen steht im Fokus des 54. STANDARD-Wohnsymposium am 25. Februar in Wien

Das 54. Wohnsymposium von STANDARD und "Wohnen Plus" beschäftigt sich unter dem Titel "Unterkunft oder Integration" mit dem Mehrbedarf an Wohnraum, der sich aus dem starken Zuzug von Migranten und Flüchtlingen ergibt.

Den Einstieg ins Thema werden Georg Bursik (WKÖ-Fachverband Steine-Keramik) und Herbert Ludl (Generaldirektor Sozialbau AG) liefern, nach Statements von Heinz Fassmann (Uni Wien, Vorsitzender des Integrationsbeirats) und Sabine Pollak (Architektin, Vizerektorin der Kunstuniversität Linz) folgen diverse Konzepte aus der Praxis, erläutert von Peter Neundlinger (Wohnservice Wien), Christian Struber (Salzburg Wohnbau) und Christian Konrad (Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung).

Die anschließende politische Debatte werden Marina Hanke, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Wien, und Andreas Rabl, Bürgermeister der Stadt Wels (FPÖ), bestreiten. Moderieren wird Gerfried Sperl.

Das Symposium findet am 25. Februar 2016 ab 16 Uhr in der Wiener Urania statt, eine (kostenpflichtige) Anmeldung ist unbedingt notwendig (siehe Link). (red)

Share if you care.