Valencia-Coach Neville vor Betis-Spiel schwer unter Druck

5. Februar 2016, 11:23
4 Postings

Engländer wäre bei Niederlage wohl Job los – Benitez als möglicher Nachfolger

Madrid – Im Auswärtsspiel am Sonntag gegen Betis Sevilla geht es für Valencia um mehr als nur um drei Punkte. Nach der jüngsten Misserfolgsserie könnte eine Niederlage von Rapids Europa-League-Gegner gegen die Andalusier gleichbedeutend mit dem Ende der Amtszeit von Trainer Gary Neville sein.

In diesem Fall wäre laut der spanischen Zeitung "AS" der bisherige Reserveteam-Coach Curro Torres ein möglicher Nachfolger des Engländers. Auch der kürzlich bei Real Madrid entlassene Rafael Benitez wurde als Kandidat für den Trainerjob genannt.

Vorerst aber sitzt noch Neville auf Valencias Trainerstuhl und soll in dieser Funktion die Scherben nach dem 0:7-Debakel am Mittwoch im Cup gegen Barcelona zusammenkehren. "Wir müssen uns schnell wieder sammeln und uns auf die nächste Aufgabe konzentrieren", forderte der frühere Kapitän von Manchester United.

Bedrückte Spieler

Zerknirscht gab sich auch Valencias Innenverteidiger Shkodran Mustafi. "Wir müssen uns bei allen Fans und Club-Mitarbeitern für unsere Leistung gegen Barcelona entschuldigen", erklärte der gegen Barca ausgeschlossene deutsche Weltmeister und ergänzte: "Man kann aber nicht um Entschuldigung bitten, ohne eine Reaktion zu zeigen."

Sein Verein liegt nach zuletzt elf Meisterschaftsspielen in Folge ohne Sieg an der zwölften Stelle – nur fünf Punkte vor der Abstiegszone, aber gleich 26 Zähler hinter Spitzenreiter Barcelona, der am Sonntag zur Mittagszeit auswärts auf Schlusslicht Levante trifft und den Club-Rekord von 28 Pflichtspielen ohne Niederlage aus der Saison 2010/11 egalisieren kann. Bereits am Samstag kämpft der erste Verfolger Atletico Madrid im Heimspiel gegen Eibar um den Anschluss an die Katalanen, am Sonntagabend tritt Real Madrid in Granada an. (APA; 5.2.2016)

Share if you care.