Einsturz in südafrikanischer Goldmine: Nur noch drei Vermisste

5. Februar 2016, 12:33
posten

Mindestens 75 Mitarbeiter geborgen – Schacht und Bürogebäude betroffen

Johannesburg – Nach einem Unglück in einer südafrikanischen Goldmine sind am Freitag noch drei Kumpel vermisst worden. Mindestens 75 Minenangestellte konnten von Rettungskräften geborgen werden, nachdem ein Bürogebäude und ein Schacht eingestürzt waren, sagte ein Sprecher der Minen- und Bauarbeitergewerkschaft.

Zuvor war von bis zu 87 eingeschlossenen Mitarbeitern die Rede gewesen. Das Bergbauministerium erklärte, die Lage an der Goldmine Lily bei Barberton in der Provinz Mpumalanga sei weiter unübersichtlich.

Sprecher Martin Madlala sagte, ein Team des Ministeriums sei vor Ort. Mineneigentümer Vantage Goldfields gab keine Informationen preis, sondern verwies auf eine spätere Pressemitteilung. (APA, 5.2.2016)

Share if you care.