Aktienkurs von Toshiba auf tiefstem Stand seit 1979

5. Februar 2016, 10:44
1 Posting

Unternehmen hat nach Bilanzskandal vor noch größerem Verlust gewarnt

Nach einer Warnung vor einem noch größeren Minus in den Geschäftsbüchern ist der Aktienkurs des von einem Bilanzskandal gebeutelten Elektronikkonzerns Toshiba auf den tiefsten Stand seit mehr als 36 Jahren gefallen. Das Wertpapier des japanischen Unternehmens verlor am Freitag etwa 14 Prozent an Wert und lag bei 171 Yen (1,3 Euro). Das war der niedrigste Schlusskurs seit Ende 1979.

Verlust von 710 Mrd. Yen

Toshiba hatte am Donnerstag nach Handelsschluss bekannt gegeben, dass das Unternehmen für das bis Ende März laufende Geschäftsjahr einen Verlust von 710 Mrd. Yen erwartet. Zuvor war das Minus mit 550 Mrd. Yen beziffert worden. Allerdings musste Toshiba nach Angaben vom Donnerstag allein in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 479,4 Mrd. Yen Verlust verbuchen.

Toshiba zählt zu den bekanntesten Firmen Japans und stellt zahlreiche Dinge von Reiskochern bis hin zu Atomreaktoren her. Das Unternehmen kämpft derzeit mit den Folgen eines riesigen Bilanzskandals. Im vergangenen Juli war bekannt geworden, dass Toshiba seine Bilanzen zwischen 2008 und 2014 um umgerechnet 1,13 Mrd. Euro geschönt hatte. Zudem leidet das Unternehmen unter zurückgehenden Verkaufszahlen angesichts der schleppend laufenden Weltwirtschaft. (APA, 5.2. 2016)

Link

Toshiba

Share if you care.