Murdochs News Corp kämpft mit schrumpfendem Umsatz

5. Februar 2016, 10:32
posten

Der Medienkonzern hat das vierte Quartal in Folge einen Umsatzrückgang verbucht

Bangalore – Der Medienkonzern News Corp von Rupert Murdoch hat das vierte Quartal in Folge einen Umsatzrückgang verbucht. Neben rückläufigen Erlösen im Anzeigengeschäft drückte auch der starke Dollar auf die Bilanz des Kerngeschäftes Nachrichten- und Information, zu dem auch "Dow Jones" und das "Wall Street Journal" gehören. Der Gesamtumsatz sei um 4,3 Prozent auf 2,16 Milliarden Dollar im dem Vierteljahr bis zum 31. Dezember gesunken, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Die Analystenerwartungen lagen bei 2,13 Milliarden Dollar.

Im Bereich Nachrichten und Informationsservice ging der Umsatz sogar um 8,1 Prozent auf 1,40 Milliarden Dollar zurück. Dieser Geschäftsbereich erwirtschaftet rund 65 Prozent der Gesamterlöse. Zu ihm gehören auch die "New York Post" und die "Sun". Der Umsatz im Bereich Werbung fiel den Angaben zufolge um zwölf Prozent.

Das für die Aktionäre entscheidende Nettoergebnis fiel um 56 Prozent auf 62 Millionen Dollar oder elf Cent je Anteilsschein. Ohne Sonderposten waren es 21 Cent pro Aktie. Analysten hatten 20 Cent erwartet. (Reuters, 5.2.2016)

Share if you care.