Kapitän Hofmann verlängert bei Grün-Weiß

4. Februar 2016, 13:49
196 Postings

Der 35-Jährige hängt noch eine Saison bei seinem Stammverein an. Sportdirektor Müller: "Eine enorme Persönlichkeit"

Wien – Kapitän Steffen Hofmann spielt noch eine weitere Saison für Rapid. Die Hütteldorfer gaben am Donnerstag die Vertragsverlängerung mit dem 35-Jährigen bis 2017 bekannt. Damit wird Hofmann auch noch im neuen Allianz-Stadion auflaufen. Es ist die bereits 14. Saison für Hofmann im grün-weißen Dress.

"Wir freuen uns, dass Steffen weiter Teil dieser Mannschaft bleibt. Er ist auf und abseits des Platzes enorm wichtig für uns und hat gerade im Europacup im Herbst einmal mehr seine hervorragende Klasse bewiesen", weiß Cheftrainer Zoran Barisic die Verlängerung der Zusammenarbeit mit seinem Kapitän zu schätzen.

"Gerade für unsere junge Mannschaft ist es enorm wichtig, weiter einen solch erfahrenen Leader in ihren Reihen zu haben. Steffen Hofmann ist nicht nur sportlich, sondern auch abseits des Platzes eine enorm wichtige Persönlichkeit für unseren Klub", so sein deutscher Landsmann Andreas Müller, Geschäftsführer Sport.

Zwei Anreize

Der Kapitän selbst meint zur Fortsetzung seiner Laufbahn: "Ich fühle mich top-fit und brenne auf weitere Einsätze für den SK Rapid. Ein großer Reiz ist es natürlich, in der kommenden Saison im neuen Zuhause, dem Allianz-Stadion in Hütteldorf, aufzulaufen, aber vor allem möchte ich unbedingt gemeinsam mit meinen Mannschaftskollegen noch zumindest einen Titel für Rapid holen", so Hofmann.

Hofmann kam im Sommer 2002 von den Amateuren des FC Bayern München nach Hütteldorf und wurde bereits ein Jahr darauf vom damaligen Trainer Josef Hickersberger zum Kapitän ernannt. 2005 führte er die Grün-Weißen zum Meistertitel, ehe er für ein halbes Jahr zum TSV 1860 München wechselte. Nach seiner Rückkehr im Sommer 2006 wurde er zwei Jahre später noch einmal Meister, dazu konnte sich Rapid in seiner Ära nicht nur einmal für die Gruppenphase der Champions League (2005), sondern gleich fünfmal für jene der Europa League (2009, 2010, 2012, 2013, 2015) qualifizieren.

Zwei Rekorde

Mit 70 Europapokal-Einsätzen und 25 Toren auf internationaler Ebene hält er bereits zwei Klubrekorde. Durch die Verlängerung könnte er auch Rekordspieler Peter Schöttel, der die grün-weiße Rangliste mit 526 Pflichtspielen anführt, übertreffen. Hofmann hält derzeit bei 490 Partien in Bundesliga, ÖFB-Cup und Europapokal und liegt damit auf Rang drei hinter Reinhard Kienast (495).

In der Liga hat er bislang 94 Treffer bei 395 Einsätzen beigesteuert. In der laufenden Saison absolvierte Hofmann 27 Pflichtspiele und konnte dabei sieben Treffer erzielen, gleich vier davon auf internationaler Ebene. (red, APA, 4.2.2016)

  • Weiter hungrig: Steffen Hofmann.
    foto: apa/georg hochmuth

    Weiter hungrig: Steffen Hofmann.

Share if you care.