Curry macht einmal mehr den Unterschied

4. Februar 2016, 11:02
4 Postings

51 Punkte des Warriors-Spielmachers beim Sieg in Washington

Washington – Die Golden State Warriors befinden sich in der National Basketball Association (NBA) weiter auf Rekordkurs. Dank 51 Punkten von Spielmacher Stephen Curry feierte der NBA-Titelverteidiger am Mittwoch einen 134:121-Erfolg bei den Washington Wizards. Es war der bereits 45. Sieg der Warriors im 49. Spiel der 82 Matches umfassenden "regular season". Die Wizards verloren trotz 41 Punkten von John Wall.

Curry verzeichnete mit 25 Punkten im Startviertel einen extrem starken Beginn und zeigte sich vor allem aus der Distanz treffsicher. Insgesamt elf "Dreier" (NBA-Saisonrekord), davon fünf in den ersten sieben Minuten, versenkte der "Baby-faced Assassin" (Attentäter mit dem Babygesicht). Seine persönliche Bestmarke von 54 Punkten, die er vor drei Jahren aufgestellt hatte, verpasste Curry nur knapp. Den Rekord für die beste "regular season" halten die Chicago Bulls, die damals mit dem legendären Michael Jordan 72 Siege in 82 Spielen gefeiert hatten. (APA, 4.2.2016)

Ergebnisse der NBA:

Philadelphia 76ers – Atlanta Hawks 86:124
Charlotte Hornets – Cleveland Cavaliers 116:97
Boston Celtics – Detroit Pistons 102:95
Brooklyn Nets – Indiana Pacers 100:114
Washington Wizards – Golden State Warriors 121:134
Oklahoma City Thunder – Orlando Magic 117:114
Dallas Mavericks – Miami Heat 90:93
San Antonio Spurs – New Orleans Pelicans 110:97
Utah Jazz – Denver Nuggets 85:81
Sacramento Kings – Chicago Bulls 102:107
Los Angeles Clippers – Minnesota Timberwolves 102:108

  • Artikelbild
    foto: afp/getty images/rob carr
Share if you care.