Frankreichs Supermärkte müssen Lebensmittel verwerten

3. Februar 2016, 19:01
11 Postings

Senat nahm Gesetz endgültig an

Paris – Unverkaufte Lebensmittel dürfen von Supermärkten in Frankreich nicht mehr einfach weggeworfen werden. Ein entsprechendes Gesetz gegen die Verschwendung von Lebensmitteln nahm der Senat als zweite Kammer des französischen Parlaments am Mittwoch in Paris endgültig an. Große Händler müssen damit nicht vermeidbare Lebensmittelabfälle spenden, verarbeiten, als Tierfutter verwenden oder kompostieren.

Nach Berechnung der Regierung werden in Frankreich jährlich bis zu 30 Kilogramm Lebensmittel pro Einwohner weggeschmissen. Ziel ist es, den Abfall im Gesamtwert von bis zu 20 Milliarden Euro bis zum Jahr 2025 zu halbieren. (APA, 3.2.2016)

Share if you care.