Mitgähnen zeigt, dass Frauen empathischer sind

4. Februar 2016, 06:30
11 Postings

Pisa – Wer kennt das nicht: Setzt jemand in der Runde zu einem herzhaften Gähnen an, lässt man sich davon nur allzu leicht anstecken. Bereits in früheren Studien wurde dies als Zeichen für empathisches Verhalten angesehen. Italienische Wissenschafter um Elisabetta Palagi von der Universität Pisa haben nun im Rahmen einer mehrjährigen Studie beobachtet, dass Frauen sich beinahe doppelt so häufig von Gähnen anstecken lassen wie Männer.

"Unsere Ergebnisse untermauern die These, dass Mitgähnen mit Empathie zu tun hat. Und sie bestätigen vorhandene psychologische, klinische und neurobiologische Belege dafür, dass Frauen im Durchschnitt empathischer sind als Männer", schreiben die Forscher im Fachjournal "Royal Society Open Science". (tberg)

Abstract
Royal Society Open Science: "She more than he: gender bias supports the empathic nature of yawn contagion in Homo sapiens."

(4.2.2016)

Share if you care.