17 Millionen Besuche auf Serviceplattform Help.gv.at

3. Februar 2016, 12:06
4 Postings

Staatssekretärin Steßl: Rabatt als zusätzlicher Anreiz

Die Online-Bürgerportal Help.gv.at hat im Jahr 2015 17 Millionen Besuche verzeichnet. Staatssekretärin Sonja Steßl (SPÖ) zeigte sich über die Nutzungszahlen erfreut und verwies in einer Aussendung auf das Plus von 1,8 Millionen oder 11,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die meisten Aufrufe betrafen die Geburt eines Kindes oder etwa Pensionen.

Zuwachs von 1,5 Prozent

Über das Internetportal des Bundeskanzleramts wurden insgesamt knapp 47,9 Millionen Seiten (ein Zuwachs von 1,5 Prozent gegenüber 2014) in 190 Bereichen aufgerufen. Die meisten Aufrufe gab es zu den Themen Geburt, Kfz, Erben, Führerschein und Pension. Bei den Seitenzugriffen über mobile Geräte wurde im Vorjahr eine Steigerung um 55,5 Prozent auf insgesamt 8,1 Millionen erreicht.

Behördengänge von zu Hause aus online durchgeführt

Auf Help.gv.at können Behördengänge von zu Hause aus online durchgeführt werden. Wer bestimmte Online-Anträge unter Verwendung der Bürgerkarten-Funktion stellt, bekommt seit 1. Jänner 2016 einen Rabatt von 40 Prozent auf die jeweilige Gebühr. "Ein weiterer Anreiz, dieses Angebot des Bundes verstärkt zu nutzen", erklärte dazu die Staatssekretärin für Digitales. (APA, 3.2. 2016)

Share if you care.