Stöger lehrt die Kölner beim Karneval das Fürchten

3. Februar 2016, 11:57
41 Postings

Geißböcke-Coach trat mit rätselhaft düsterer Verkleidung auf

Beinahe nicht wiederzuerkennen war Peter Stöger vor dem Start der traditionellen Karnevalssitzung des 1. FC Köln am Dienstagabend. Der Coach zeigte sich mit Gießkannen-Hut samt schwarzer Blumen, sein Gesicht war als Totenkopf geschminkt.

Simmer dabei!

Posted by 1. FC Köln on Dienstag, 2. Februar 2016

"Wir wollen die Leute ein wenig rätseln lassen. Es ist von allem etwas – undurchsichtig wie unsere Taktik", sagte Stöger. Ganz ähnlich präsentierten sich Vizepräsident Toni Schumacher und Sportdirektor Jörg Schmadtke. Auch die Profis demonstrierten mehr oder weniger Kreativität. Keeper Timo Horn lief mit Hut und Tropenhemd als Dschungelcamper auf, Abwehrspieler Dominique Heintz als Baby mit Schnuller, Defensivkollege Pawel Olkowski als Conchita Wurst.

Der Spagat zwischen Fasching und der Vorbereitung auf das Spiel beim Hamburger SV am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) soll laut Stöger kein Problem sein: "Wir haben es in den vergangenen Jahren geschafft und werden es auch diesmal hinbekommen." (red, 3.2.2016)

Share if you care.