Telefonkonzern KPN enttäuscht Anleger mit Gewinnrückgang

3. Februar 2016, 11:41
posten

Zurückgehende Nachfrage von Geschäftskunden und Preisdruck bei Mobiltelefonie belastet

Ein Gewinneinbruch beim größten niederländischen Telekommunikationskonzern KPN hat die Anleger am Mittwoch enttäuscht. Die Aktie brach um bis zu fünf Prozent auf 3,27 Euro ein.

Gewinn unter den Erwartungen

Im Schlussquartal war das operative Ergebnis (Ebitda) mit 582 Mio. Euro 7,6 Prozent niedriger ausgefallen als im Vorjahr. Damit lag der Gewinn unter den Erwartungen der Analysten, die auf 596 Mio. Euro getippt hatten. Der Telefonkonzern bekommt bereits seit einigen Jahren die zurückgehende Nachfrage von Geschäftskunden und den Preisdruck bei Mobiltelefonie zu spüren.

Konzernchef Eelco Blok sprach von einem weiterhin herausfordernden Umfeld. Der Gewinn soll in diesem Jahr stagnieren. Er kündigte an, das Faseroptiknetzwerk zur Versorgung heimischer Privatkunden 2016 stark auszubauen. (APA, 3.2. 2016)

Share if you care.