Minnesota schlittert weiter dahin

3. Februar 2016, 10:39
15 Postings

3:5 gegen Islanders achte Niederlage in den letzten neun Spielen – Siege für Clubs von Raffl und Grabner

New York – Thomas Vanek und seine Minnesota Wild suchen in der National Hockey League (NHL) weiter nach ihrer Form. Beim 3:5 gegen die New York Islanders kassierte Minnesota am Dienstag bereits die achte Niederlage in den letzten neun Spielen. Islanders-Goalie Jean-Francois Berube hielt den Sieg seines Teams mit insgesamt 40 gehaltenen Schüssen fest. Der Steirer Vanek blieb gegen seinen Ex-Club ohne Punkt.

Erfolgserlebnisse gab es hingegen für die beiden anderen Österreich-Legionäre Michael Grabner und Michael Raffl. Grabner gewann mit seinen Toronto Maple Leafs nach einem 0:2-Rückstand noch mit 4:3 in der Verlängerung bei den Boston Bruins. Zum Matchwinner für die Kanadier avancierte dabei Pierre-Alexandre Parenteau mit seinem Treffer in der dritten Minute der Overtime. Der Kärntner Raffl setzte sich zuhause mit den Philadelphia Flyers mit 4:2 gegen die Montreal Canadiens durch. Mann des Spiels aufseiten der Flyers war Wayne Simmonds mit zwei Treffern.

Im Spitzenspiel der Eastern Conference setzten sich die Florida Panthers auswärts mit 5:2 gegen die Washington Capitals durch. (APA/Reuters, 3.2.2016)

Ergebnisse vom Dienstag:

Boston Bruins – Toronto Maple Leafs (mit Grabner) 3:4 n.V.
New York Islanders – Minnesota Wild (mit Vanek) 5:3
Philadelphia Flyers (mit M. Raffl) – Montreal Canadiens 4:2
New Jersey Devils – New York Rangers 3:2
Pittsburgh Penguins – Ottawa Senators 6:5
Washington Capitals – Florida Panthers 2:5
Winnipeg Jets – Dallas Stars 3:5
Nashville Predators – St. Louis Blues 0:1
Colorado Avalanche – Chicago Blackhawks 1:2
Edmonton Oilers – Columbus Blue Jackets 5:1
Arizona Coyotes – Los Angeles Kings 2:6
Anaheim Ducks – San Jose Sharks 3:2

Share if you care.