Allessandro Sartori wird Chefdesigner bei Zegna

3. Februar 2016, 15:31
7 Postings

Nach dem Abgang von Stefano Pilati wurde die Position neu besetzt.

Nach dem Abgang von Stefano Pilato als Chefdesigner von Zegna wurde die Position jetzt mit Alessandro Sartori (vormals Berluti) besetzt. Der italienische Designer kehrt damit zu jenem Modehaus zurück, bei dem er seine Laufbahn als Designer begonnen hat. Als Verantwortlicher der Zweitmarke Z Zegna (2003 bis 2011) wurde Sartori von der Fachpresse sehr gelobt.

Am Mittwochnachmittag hatte die Pressestelle von Zegna bekannt gegeben, dass sich die Wege des italienischen Designers Stefano Pilati und des Mailänders Anzugschneiders trennen. "Unser Ziel war es, bei Zegna eine klare Modehandschrift zu entwickeln", erklärte CEO Gildo Zegna. "Das ist uns schneller gelungen als wir gedacht haben."

Stefano Pilati war nach seiner langjährigen Tätigkeit für Yves Saint Laurent vor drei Jahren von Zegna abgeworben worden. Jetzt wolle er sich um Projekte kümmern, "für die er in den vergangenen Jahren keine Zeit hatte." Derzeit sind sowohl die Positionen des Chefdesigners bei Lanvin (nach dem Abgang von Alber Elbaz) und von Dior (nach dem Abgang von Raf Simons) nicht besetzt. Pilati wäre wohl für beide Positionen ein möglicher Kandidat.

Noch ein weiteres italienisches Luxuslabel verkündete in den vergangenen Tagen einen Designerabgang. Der Männermodeausstatter Brioni, der seit 2011 zum Luxuskonglomerat Kering gehört, hat sich von Designer Brendan Mullane getrennt. Mullane war seit 2012 Kreativdirektor der Männermode und zuvor für Givenchy tätig. (red, 5.2.2016)


Interview mit Brendan Mullane

  • Alessandro Sartori
    foto: apa/afp/patrick kovarik

    Alessandro Sartori

Share if you care.