Microsoft kauft Smartphone-Tastatur Swiftkey für 250 Millionen Dollar

3. Februar 2016, 09:14
52 Postings

Tastaturhersteller für Android und iOS mit 150 Angestellten übernommen

Microsoft geht wieder auf Einkaufstour. Wie die Financial Times berichtet, hat der Windows-Hersteller beim Tastaturhersteller SwiftKey zugeschlagen.

Für rund 250 Millionen US-Dollar übernimmt Microsoft das Unternehmen mit 150 Angestellten. Dieses stellt eine der populärsten, alternativen Tastaturen für Android- und iOS-Geräte her. Hatte Swiftkey in der Vergangenheit versucht, seine App als Ganzes zu verkaufen, ist man zuletzt dazu übergangen nur für Extra-Features wie zusätzliche Themes Geld zu verlangen.

Spezielles Interesse.

Der Deal überrascht insofern, da Microsoft bereits eine eigene Tastatur-App hat. Laut dem Bericht liegt das Interesse des Windows-Herstellers denn auch vor allem an einem Detail von Swiftkey: Jener neuartigen Autovervollständigung, die die App vor kurzem in seiner Android-Version eingeführt hat, und die ein neurales Netzwerk benutzt, um folgende Worte korrekt vorherzusagen. Zudem würde man mit so einer Übernahme aber natürlich auch neue Angestellte mit iOS- und Android-Know-How bekommen.

Hintergrund

Microsoft hat in den letzten Monaten bereits einige andere App-Hersteller für Android und iOS gekauft. Dazu zählen der Kalender-Hersteller Sunrise sowie Acompli, jene Mail-App auf deren Basis die neueste Version von Outlook aufsetzt. (red, 3.2.2016)

Update, 9:45: Microsoft hat den Deal mittlerweile bestätigt.

  • SwiftKey wird von Microsoft übernommen.
    grafik: swiftkey

    SwiftKey wird von Microsoft übernommen.

Share if you care.