Wiener City: Zwei Wohnungen für 16 Millionen Euro

1. Februar 2016, 15:16
38 Postings

Ende des Jahres 2015 verkaufte Signa zwei Einheiten um 8,78 bzw. 7,05 Millionen Euro

Im "Goldenen Quartier" in der Wiener Innenstadt wechselten kürzlich zwei Luxuswohnungen zu Preisen von 8,78 bzw. 7,05 Millionen Euro den Besitzer. Wie das Wirtschaftsmagazin "Gewinn" berichtet, waren ein englischer Multimillionär und eine Firma aus Gibraltar die Käufer.

Demnach wurde zunächst Ende Oktober der Kaufvertrag für eine 363 Quadratmeter große Wohnung inklusive zwei Terrassen mit insgesamt 86 Quadratmetern zum Preis von 7,05 Millionen Euro unterschrieben. Hier steht nun die Firma aus Gibraltar als neue Eigentümerin im Grundbuch.

Anfang November wechselte dann eine 304 Quadratmeter große Dachgeschoßwohnung mit drei Terrassen im Ausmaß von insgesamt 77 Quadratmetern den Besitzer. Ein englischer Multimillionär mit Wohnsitz Monaco bezahlte der Signa Holding von René Benko, die die Wohnungen errichtet hat, 8,78 Millionen Euro dafür. Beide Wohnungen befinden sich im Gebäude der ehemaligen Bawag-Zentrale in der Seitzergasse. (red, 1.2.2016)

  • In der ehemaligen Bawag-Zentrale in der Wiener City entstanden zahlreiche Luxuswohnungen (Bild: Musterwohnung).
    foto: apa/signa/www.signa.com

    In der ehemaligen Bawag-Zentrale in der Wiener City entstanden zahlreiche Luxuswohnungen (Bild: Musterwohnung).

Share if you care.