Ray-Ban-Macher Luxottica stürzt ab

1. Februar 2016, 11:22
2 Postings

Der dritte Chefwechsel binnen eineinhalb Jahren hat Luxottica-Anleger am Montag erneut verunsichert

Frankfurt – Der dritte Chefwechsel binnen eineinhalb Jahren hat Luxottica-Anleger am Montag erneut verunsichert. Die Aktien des Ray-Ban-Anbieters fielen um bis zu 8,4 Prozent auf ein Zwölf-Monats-Tief von 52,70 Euro. Damit waren Luxottica Schlusslicht im Leitindex der Mailänder Börse und wurden wegen des Kursrutschs vorübergehend vom Handel ausgesetzt.

Der 80-jährige Gründer und Hauptaktionär Leonardo Del Vecchio hatte am Freitag angekündigt, die Aufgaben des bisherigen Co-Chefs Adil Mehboob-Khan zu übernehmen. Mehboob-Khan hatte seinen Posten beim weltgrößten Brillenproduzenten erst vor etwa einem Jahr übernommen.

"Dies ist eine erneute, aufwendige und die Richtung ändernde Management-Umbesetzung", schrieben die Analysten von JPMorgan in einem Kommentar. "Unserer Meinung nach bringt dies eine weitere Welle von Strategiewechseln mit sich." Damit vergrößere sich die Unsicherheit der Investoren und damit die Wahrscheinlichkeit größerer Kursausschläge. (Reuters, 1.2.2016)

  • Eigentlich ein Denkmal für Nelson Mandela: die überdimensionale Brille in Kapstadt, Südafrika.
    foto: apa/epa/nic bothma

    Eigentlich ein Denkmal für Nelson Mandela: die überdimensionale Brille in Kapstadt, Südafrika.

Share if you care.