"Im Zentrum" zu "Türkischer Basar – Europas Kniefall vor Ankara?"

31. Jänner 2016, 20:53
107 Postings

Wien – Europas Hoffnung, der Türkei das Flüchtlingsproblem mit viel Geld umzuhängen, könnte trügerisch sein. Das Land steht offenbar selbst am Rand eines Bürgerkrieges, täglich sterben Dutzende Zivilisten bei Kämpfen zwischen der türkischen Armee und Kurdenverbänden.

Die Menschenrechtslage ist dramatisch, Journalisten und Anwälte werden weggesperrt, die autokratischen Tendenzen sind unübersehbar. Europa muss sich also mit einem sehr unberechenbaren Partner einlassen und noch dazu große politische und finanzielle Zugeständnisse machen. Darüber diskutiert Ingrid Thurnher mit ihren Gästen in "Im Zentrum" um 22 Uhr auf ORF 2.

Die Gäste bei Ingrid Thurnher:

  • Johannes Hahn (EU-Erweiterungskommissar, ÖVP)
  • Michel Reimon (EU-Abgeordneter, "Die Grünen")
  • Cengiz Günay (Politikwissenschafter, Österreichisches Institut für Internationale Politik)
  • Cidgem Akyol (Autorin "Generation Erdogan")
  • Fatih Köse (Politaktivist und Erdogan-Anhänger)
  • Jörg Winter (ORF-Korrespondent Istanbul)

Nutzen Sie das Forum, um sich mit anderen über die Sendung auszutauschen. (red, 31.1.2016)

  • "Österreichs Asylgrenzen – Lösung oder Notlösung?": Ingrid Thurnher fragte bei "Im Zentrum" nach.
    foto: orf

    "Österreichs Asylgrenzen – Lösung oder Notlösung?": Ingrid Thurnher fragte bei "Im Zentrum" nach.

Share if you care.