WM-Quali: Dänemark als große Aufgabe für Österreich

31. Jänner 2016, 14:56
13 Postings

ÖHB-Team trifft in der WM-Quali 2016 mit Dänemark auf ein ordentliches Kaliber

Krakau (Krakow) – Auf Österreichs Handball-Herren-Nationalteam wartet im Kampf um die WM-Teilnahme eine große Hürde. Wie die Auslosung am Sonntag in Krakau ergab, bekommt es die ÖHB-Auswahl im Play-off für die Endrunde 2017 in Frankreich mit dem zweifachen Europameister Dänemark zu tun.

Die Partien gehen zwischen 10. und 12. auswärts beziehungsweise zwischen 14. bis 16. Juni daheim über die Bühne, die Spielorte stehen noch nicht fest. Teamchef Patrekur Johannesson bezeichnete die Skandinavier als "interessanten Gegner". "Ich mag solche Aufgaben und fange heute an, mich vorzubereiten", wurde der Isländer in einer ÖHB-Aussendung zitiert.

Dänemark gilt als eine der Top-Adressen im europäischen Handball. Die Dänen sind zweifacher Europameister (2008, 2012), holten bei der EM Silber (2014) und dreimal Bronze (2002, 2004, 2006), zudem bei den Weltmeisterschaften 2011 und 2013 die Silbermedaille und 2007 die Bronzemedaille.

Schwierigst

Vor der aktuellen Europameisterschaft in Polen zählten die Dänen mit ihren Stars wie Mikkel Hansen, Niklas Landin oder Anders Eggert zu den Mitfavoriten, scheiterten aber auf dem Weg ins Semifinale in den Schlusssekunden an Deutschland und belegten schließlich Rang sechs.

Die Bilanz des ÖHB-Teams gegen die Dänen ist klar negativ. In 18 Duellen gab es 15 Niederlagen, zwei Siege und ein Remis. Die beiden Erfolge datierten aus den Jahren 1990 und 1991. Zuletzt setzte es bei zwei Großereignissen jeweils 29:33-Niederlagen, 2010 bei der Heim-EM in Linz und 2014 bei der EM in Dänemark. (APA, 31.1.2016)

Share if you care.