"New York Times" unterstützt Hillary Clinton

30. Jänner 2016, 18:35
81 Postings

US-Zeitung erklärte Unterstützung für Demokratin und den eher chancenlosen Republikaner John Kasich

Washington – Zwei Tage vor der ersten Vorwahl der beiden großen Parteien in den USA zur Bestimmung ihrer Präsidentschaftskandidaten hat sich die "New York Times" festgelegt. Die Redaktionsleitung sprach sich am Samstag bei den Demokraten für Hillary Clinton aus. Sie gehöre zu den am besten qualifizierten Kandidaten der modernen Geschichte, begründete das Blatt seine Präferenz.

Clintons Rivale bei den Demokraten ist der parteilose Senator aus Vermont, Bernie Sanders, der sich selbst als demokratischer Sozialist beschreibt.

Als "einzige plausible Entscheidung" bei den Republikanern sieht die "New York Times" den Gouverneur des Bundesstaates Ohio, John Kasich. Er sei kompromissfähig und glaube an die Fähigkeit der Regierung, das Leben der Menschen zu verbessern. Donald Trump habe keine Erfahrungen in internationalen Angelegenheiten und auch keine Interesse, in diesen Dingen etwas zu lernen. Der Bewerber Ted Cruz "würde alles sagen, um zu gewinnen", lautet die Einschätzung der Redaktion. (APA/Reuters)

  • Mediale Unterstützung für Hillary Clinton.
    foto: apa/afp

    Mediale Unterstützung für Hillary Clinton.

Share if you care.