TV-Debatte ohne Trump erreicht 12,5 Millionen Zuschauer

30. Jänner 2016, 09:33
3 Postings

Konkurrenzsender haben mit Auftritt des Milliardärs das Nachsehen

Washington – Eine TV-Debatte von sieben republikanischen US-Präsidentschaftsbewerbern hat es auf 12,5 Millionen Zuschauer gebracht – obwohl der besonders schlagzeilenträchtige Bewerber Donald Trump daran nicht teilnahm. Das teilte das Institut Nielsen am Freitag mit. Trump hatte der TV-Debatte des Senders Fox vom Donnerstagabend ein "totales Desaster" vorhergesagt, wenn er aus Protest nicht teilnehme.

Die Sender CNN und MSNBC, die über einen parallelen Wahlkampfauftritt Trumps berichteten, konnten laut "Hollywood Reporter" nur Einschaltwerte von 1,76 Millionen beziehungsweise 1,02 Millionen verzeichnen. Trump hatte seine Weigerung, bei Fox News dabeizusein, damit begründet, dass die Moderatorin Megyn Kelly gegen ihn voreingenommen sei. Die Journalistin hatte ihm bei der ersten Debatte im August mit scharfen Fragen zugesetzt.

Anschließend hatte der für seine verbalen Entgleisungen bekannte Milliardär angedeutet, dass Kelly Menstruationsbeschwerden gehabt habe. "Man kann sehen, dass Blut aus ihren Augen herauskam, dass Blut wo auch immer bei ihr herauskam", hatte Trump damals gesagt. (APA, 30.1.2016)

Share if you care.