Gladbach verliert bei Hinteregger-Debüt

29. Jänner 2016, 22:37
91 Postings

Österreicher beim Spiel in Mainz in der Startelf – 0:1 zweite Niederlage in der Rückrunde

Mainz – Borussia Mönchengladbach hat beim Debüt von Martin Hinteregger in der deutschen Bundesliga am Freitagabend in Mainz 0:1 verloren. Der in der Winterpause von Salzburg verpflichtete Österreicher lief in der Innenverteidigung ein. Gladbach unterlag damit auch im zweiten Spiel der Rückrunde und hat in Summe nun fünf der letzten sechs Pflichtspiele verloren.

Die Mainzer, bei denen Kapitän Julian Baumgartlinger eine überzeugende Vorstellung zeigte, konnten dagegen wieder einmal ein Tor bejubeln. Der erste Treffer nach 305 torlosen Minuten durch Christian Clemens (21.) reichte zum Sieg. Mainz liegt nach dem Startschuss in die 19. Runde in der Tabelle nun nur noch zwei Zähler hinter den Gladbachern.

Hinteregger war beim Gegentor wie die gesamte Hintermannschaft der stark ersatzgeschwächten Gäste unsortiert, Clemens konnte aus rund 20 Meter ungehindert schießen. Gladbach ließ danach gute Möglichkeiten auf den verdienten Ausgleich ungenutzt. Lars Stindl und Raffael scheiterten bei einer Doppelchance in der 72. Minute aus wenigen Metern.

Karim Onisiwo fehlte bei den Mainzern aufgrund der nach wie vor fehlenden Spielgenehmigung. Martin Stranzl stand bei Gladbach ebenfalls nicht im Kader, den Verteidiger plagten vor dem Spiel Rückenprobleme.

Vor 32.015 Zuschauern war die Borussia in der Anfangsphase das bessere Team und hätte durch Havard Nordtveit auch in Führung gehen können. Mainz-Keeper Loris Karius stand beim Kopfball des Gladbach-Kapitäns nach einer Ecke aber richtig und fing den Ball vor der Linie (9.). Im Anschluss zogen sich die Gäste aber zu weit zurück und ließen so die Mainzer besser ins Spiel kommen.

Die beiden laufstärksten Teams der Liga lieferten ihren Fans dann ein munteres und offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der Mainzer Mittelfeld-Regisseur Yunus Malli verpasste in der 44. Minute das zweite Tor der Gastgeber knapp. Der türkische Nationalspieler scheiterte mit seinem Schlenzer vom Strafraumeck am Borussia-Tormann Yann Sommer.

"Wir wollen angreifen und offensiv spielen", hatte Gladbach-Trainer Schubert angekündigt – was gegen Ende der ersten Halbzeit immer besser gelang. Karius musste gegen Raffael retten (35.), Lars Stindl zielte knapp vorbei (42.). Der Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Benjamin Brand (Bamberg) unterbrach die Gladbacher Sturm-und-Drang-Phase.

Nach der Pause spielten beide Mannschaften weiter mit offenem Visier und kamen immer wieder gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners. Die Hausherren verpassten es aber, frühzeitig nachzulegen. Auf der Gegenseite zeigte Karius in der 72. erneut seine Klasse verhinderte gegen den Raffael den Ausgleich. Kurz vor Schluss vergab Jhon Cordoba (87.) die große Chance zum 2:0. (APA/sid/red, 29.1. 2016)

  • Martin Hinteregger (Nummer fünf) kann dem Schuss des Mainzers Christian Clemens nur hinterher schauen.
    foto: afp/rolland

    Martin Hinteregger (Nummer fünf) kann dem Schuss des Mainzers Christian Clemens nur hinterher schauen.

Share if you care.