Rummenigge gegen "Lame Duck"-Diskussion

29. Jänner 2016, 17:10
24 Postings

Wirbel beim FC Bayern: "Guardiola bekommt bis zu seinem letzten Arbeitstag die ganze Unterstützung"

Berlin – Beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern werden Erinnerungen an längst überwunden geglaubte Zeiten wach. Die Spekulationen um ein angeblich gespanntes Verhältnis zwischen Josep Guardiola und dem Team deuten an, was dem im Sommer scheidenden Coach auf seiner Abschiedstournee drohen könnte. Von einer ungestörten Vorbereitung auf das Heimspiel am Sonntag gegen Hoffenheim konnte keine Rede sein.

Aus Sorge vor Störgeräuschen sicherte Karl-Heinz Rummenigge dem Trainer schon vorher demonstrativ volle Rückendeckung zu. "Pep Guardiola bekommt bis zu seinem letzten Arbeitstag die ganze Unterstützung von allen, die beim FC Bayern etwas zu sagen haben – das können sich alle hinter die Ohren schreiben, die eine "Lame Duck"-Diskussion anzetteln möchten", wurde der Vorstandsvorsitzende im Stadion-Magazin zitiert.

Damit reagierte Rummenigge auf einen Bericht im "Kicker". Ein nicht namentlich genannter Spieler hatte dem Fachmagazin Interna aus der Kabine verraten. Demnach soll der Coach das Übergewicht einiger Profis moniert und diese zu mehr Professionalität aufgefordert haben. Laut "Bild" betraf dies vor allem Franck Ribery und Arturo Vidal. (APA, 29.1.2016)

  • Karl-Heinz Rummenigge gibt Rückendeckung.
    foto: apa/epa/kneffel

    Karl-Heinz Rummenigge gibt Rückendeckung.

Share if you care.