Insider: Russland streicht der Türkei den Gaspreisnachlass

29. Jänner 2016, 15:43
35 Postings

Gazprom-Kreise: Verhandlungen laufen noch

Ankara – Inmitten der Eiszeit in den Beziehungen streicht Russland Branchenkreisen zufolge der Türkei einen Nachlass auf den Gaspreis. Vertreter von privaten türkischen Gasunternehmen sagten der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag, dass der russische Gaskonzern Gazprom die Firmen vergangene Woche über die Entscheidung informiert habe.

Gazprom wollte sich nicht dazu äußern. Dem staatlich kontrollierten Gasexportmonopolisten nahestehende Personen wiesen den Bericht allerdings zurück und sagten, die Verhandlungen liefen noch. Die Türkei hatte vergangenes Jahr erklärt, einen Nachlass von 10,25 Prozent auf russisches Gas ausgehandelt zu haben. Die Unterzeichnung einer Vereinbarung hatte sich jedoch verzögert.

Die Beziehungen zwischen Russland und der Türkei sind auf einem Tiefpunkt. Hintergrund ist der Abschuss eines russischen Kampfjets durch das türkische Militär im syrischen Grenzgebiet vor zwei Monaten. Die Regierung in Moskau hat Wirtschaftssanktionen verhängt. Russland kämpft in Syrien aufseiten der Regierung von Bashar al-Assad, während die Türkei Rebellen unterstützt. (APA, Reuters, 29.1.2016)

Share if you care.