Mord in Niederösterreich: Verdächtige einvernommen

29. Jänner 2016, 15:39
6 Postings

Die 33-Jährige zeigte sich grundsätzlich geständig

Nach der am Donnerstag entdeckten Bluttat in Pyhra (Bezirk St. Pölten) ist die in St. Pölten festgenommene Verdächtige einvernommen worden, sagte Chefinspektor Leopold Etz vom Landeskriminalamt Niederösterreich am Freitag auf Anfrage. Die 33-Jährige habe sich gesprächsbereit und grundsätzlich geständig gezeigt.

Der 38-Jährige sei im Zuge einer "alkoholbedingten Streiterei" in der Nacht auf Donnerstag ums Leben gekommen. Der Ermittler sprach von "wenigen" Messerstichen. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt. Ein Obduktionsergebnis sei am späteren Abend zu erwarten, sagte Michaela Obenaus von der Staatsanwaltschaft St. Pölten.

Der Mann habe bei der 33-Jährigen gewohnt, so Etz. Es soll schon in der Vergangenheit zu Streitereien gekommen sein. (APA, 29.1.2016)

Share if you care.