TV-Unternehmen Talpa schließt Millionendeal mit China ab

29. Jänner 2016, 13:48
posten

Gemeinsam mit chinesischem Medienkonzern werden rund 200 Programme produziert

Amsterdam – Der niederländische TV-Produzent Talpa wird gemeinsam mit einem Medienkonzern in China rund 200 Programme produzieren. Mit dem Medienkonzern Zhejiang Tangde sei eine Vereinbarung mit einem Gesamtvolumen von 110 Millionen US-Dollar (101 Millionen Euro) geschlossen worden, teilte Talpa am Freitag in Hilversum bei Amsterdam mit.

So wurden die Lizenzen für die fünfte bis achte Saison der international erfolgreichen Talentshow "The Voice" für 60 Millionen Dollar verkauft. Der chinesische Konzern will demnach zusätzlich 50 Millionen US-Dollar in ein Gemeinschaftsunternehmen mit den Niederländern investieren, das Talpa-Formate für den chinesischen Markt entwickeln und produzieren soll.

"Ich bin davon überzeugt, dass wir einen großartigen Geschäftspartner gefunden haben, mit dem wir unsere Aktivitäten in Groß-China und darüber hinaus ausbreiten können", sagte Talpa-Gründer und Erfinder der Reality-Show "Big Brother", John de Mol.

Talpa ist bereits seit einigen Jahren auf dem chinesischen Markt aktiv unter anderem mit "The Voice". Die Show wurde nach Angaben von Talpa in 65 Versionen in 180 Ländern ausgestrahlt und erreichte insgesamt mehr als 500 Millionen Zuschauer. (APA, dpa, 29.1.2016)

  • Die Lizenzen für die fünfte bis achte Saison der international erfolgreichen Talentshow "The Voice" wurden für 60 Millionen Dollar verkauft.
    foto: reuters/kevork djansezian

    Die Lizenzen für die fünfte bis achte Saison der international erfolgreichen Talentshow "The Voice" wurden für 60 Millionen Dollar verkauft.

  • Talpa-Gründer und Erfinder der Reality-Show "Big Brother", John de Mol.
    foto: apa/epa/sander koning

    Talpa-Gründer und Erfinder der Reality-Show "Big Brother", John de Mol.

Share if you care.