Martina Hingis holt 21. Grand-Slam-Titel

29. Jänner 2016, 10:31
35 Postings

Fünf im Einzel, zwölf im Doppel und vier im Mixed – Dritter Major-Erfolg an der Seite von Mirza in Folge – Nestor könnte im Herren-Doppel zum ältesten Major-Sieger werden

Melbourne – Martina Hingis, ehemalige Weltranglisten-Erste im Einzel, und die Inderin Sania Mirza sind am Freitag bei den Australian Open ihrer Favoritenrolle im Doppel gerecht geworden. Sie gewannen das Finale in Melbourne gegen die als Nummer sieben gesetzten Tschechinnen Andrea Hlavackova/Lucie Hradecka 7:6 (1), 6:1. Für Hingis bedeutete das bereits ihren insgesamt 21. Grand-Slam-Titel.

Für die beiden Weltranglistenersten Hingis/Mirza setzte sich die Überlegenheit im Damen-Doppel damit fort: Nach Wimbledon und den US Open gewannen sie das dritte Major in Folge, zudem haben die 35-jährige Schweizerin und die sechs Jahre jüngere Inderin die vergangenen acht Turniere gewonnen und ihre Siegesserie auf 36:0 ausgebaut. Seine bisher letzte Niederlage kassierte das Duo im vergangenen August in Cincinnati.

"Ein unglaubliches Jahr"

"Dank meiner Partnerin hatten wir ein unglaubliches Jahr", sagte Mirza im Interview auf dem Platz. "Wir werden weitermachen und es ist großartig, all diese Rekorde mit dir zu haben", freute sich die 29-Jährige. Im Mixed hatte Mirza an der Seite von Ivan Dodig (CRO) Hingis/Leander Paes (IND) ausgeschaltet und spielte da noch am Freitag um ein weiteres Endspiel. Hinigs kann sich nach fünf Einzel- und vier Mixed-Major-Triumphen nun bereits über ihren zwölften Doppel-Grand-Slam-Sieg freuen. Das Siegerduo teilt sich in Melbourne einen Scheck über 157.000 australische Dollar (102.000 Euro).

Bei den Herren fällt die Doppel-Entscheidung am Samstag: Im Endspiel treffen Ex-Peya-Doppelpartner Bruno Soares und Jamie Murray auf das "älteste Duo", dass es in der Profi-Ära in ein Major-Finale geschafft hat. Daniel Nestor könnte mit 43 Jahren und 149 Tagen überhaupt zum ältesten Doppel-Major-Sieger werden, und auch Stepanek ist mit 37 Jahren (und 65 Tagen) schon im fortgeschrittenen Tennis-Alter.

Schafft Nestor mit Stepanek den Coup, dann holt er im Ewigen-Besten-Ranking mit dem neunten Doppel-Triumph Jonas Björkman (SWE) und John McEnroe (USA) ein. An der Spitze liegen in dieser Wertung Bob und Mike Bryan (USA) sowie Todd Woodbridge (AUS) mit je 16. (APA, 29.1.2016)

  • Stereokuss für den Pokal.
    foto: apa/afp/parks

    Stereokuss für den Pokal.

Share if you care.