5.000 Klicks bei Landtags-Livestream

29. Jänner 2016, 08:20
6 Postings

Burgenland bei Einführung der Online-Übertragung Schlusslicht unter Bundesländern

Eisenstadt – Der Burgenländische Landtag hat am Donnerstag bei seiner ersten Sitzung im heurigen Jahr eine Premiere gefeiert. Zum ersten Mal wurde eine Sitzung im Internet via Livestream übertragen. Mehr als 5.000 Mal sei die Online-Übertragung angeklickt worden, teilte Landtagspräsident Christian Illedits (SPÖ) mit. Das Burgenland hat als letztes Bundesland die Übertragung im Internet eingeführt.

"Hohes politisches Interesse"

Die intensive Annahme dieses Informationsangebotes spiegelt das hohe politische Interesse im Land wieder und belegt eindrucksvoll die demokratiepolitische Bedeutung der Übertragung", sagte Illedits. Dass es sich bei den nun veröffentlichten Zahlen um eine bedeutende Wert-Marke handle, würden Vergleichswerte der A1 Telekom, die neben dem Burgenländischen auch die Landtage weiterer österreichischer Bundesländer betreue, zeigen. In Kärnten verfolgen laut Aussendung beispielsweise durchschnittlich 500 Personen die Sitzungen im Internet, der Spitzenwert liege dort bei 2.100 Zuseherinnen und Zusehern. (APA, 29.1.2016)

Share if you care.