Computer schlägt erstmals Profi im Brettspiel Go

29. Jänner 2016, 05:30
32 Postings
nature video

London – Forschern der zu Google gehörenden Softwarefirma DeepMind gelang ein Meilenstein in Sachen künstlicher Intelligenz: Ihre Software AlphaGo besiegte Fan Hui, den europäischen Champion im Brettspiel Go, mit 5:0, wie das Fachblatt "Nature" berichtet. Go, bei dem die Spieler abwechselnd weiße und schwarze Steine auf dem Brett platzieren, um möglichst große Bereiche zu okkupieren, gilt als weitaus komplexer als Schach, da viel mehr Spielzüge möglich sind.

Die Software löst das Problem dadurch, dass sie wahrscheinliche Züge des menschlichen Gegenspielers vorhersagt und sich darauf einstellt. Die Grundstruktur des Programms besteht aus zwei "neuronalen Netzwerken" mit Millionen Verbindungen ähnlich wie bei Nervenzellen, erklärte Google in einem Blogeintrag. Im März soll AlphaGo gegen den weltbesten Spieler Lee Sedol in Südkorea antreten. Experten vermuten, dass sich Lee Sedol aufgrund des großen Leistungsunterschieds zwischen menschlichen Go-Spielern gegen die Software durchsetzen dürfte.

Go ist ein populäres Feld für Entwickler künstlicher Realität: Nur wenige Stunden vor der Google-Mitteilung schrieb Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, dass ein Team beim Online-Netzwerk an einer Software für das Spiel arbeite. (tasch, red, 29.1.2016)

Share if you care.