Penelope Cruz drehte Dokumentarfilm über krebskranke Kinder

28. Jänner 2016, 17:15
posten

Filmschauspielerin beklagt fehlende Forschung

Madrid – Penelope Cruz (41) dreht als Regisseurin einen Dokumentarfilm über Leukämie-Erkrankungen von Kindern. "Es wird auf diesem Gebiet viel zu wenig geforscht", beklagte die spanische Filmschauspielerin am Donnerstag bei der Vorstellung des kurz vor der Fertigstellung stehenden Streifens in Madrid. "Das sage nicht ich, sondern das sagen die Mediziner und Wissenschafter, die in dem Film zu Wort kommen."

Die Forschung konzentriere sich vor allem auf die Welt der Erwachsenen, weil dies für die Pharma-Unternehmen profitabler sei. Die Dreharbeiten für den Streifen mit dem Titel "Soy uno entre cien mil" (Ich bin einer von hunderttausend) hätten sie sehr mitgenommen, berichtete die "Pe", wie die 41-Jährige zuweilen in Spanien genannt wird. An manchen Tagen sei sie weinend nach Hause gekommen.

Sie habe in der Vergangenheit schon bei kurzen Werbefilmen als Regisseurin gearbeitet, aber noch keinen Dokumentarfilm gedreht. An einen abendfüllenden Spielfilm wage sie sich derzeit noch nicht heran, "Eines Tages werde ich es tun, aber frühestens erst in fünf Jahren." (APA, 28.1.2016)

Share if you care.