Ein Toter, eine Verletzte bei Geisterfahrerunfall auf A21

28. Jänner 2016, 12:37
1 Posting

Sperre der Außenring-Autobahn in Fahrtrichtung Westbautobahn auf unbestimmte Zeit

Heiligenkreuz – Bei einem Geisterfahrer-Unfall auf der Außenring-Autobahn (A21) in Niederösterreich kam Donnerstagvormittag nach Angaben von Asfinag und ÖAMTC eine Person ums Leben. Die A21 wurde in Fahrtrichtung Westautobahn (A1) zwischen Heiligenkreuz und Mayerling auf unbestimmte Zeit gesperrt. Der Hergang der Karambolage war Gegenstand von Ermittlungen.

Bei dem Frontalzusammenstoß wurde auf der A21 zwischen Heiligenkreuz und Mayerling (Bezirk Baden) nach ÖAMTC-Angaben auch eine Frau verletzt. Sie sei nicht in Lebensgefahr, hieß es weiter. Der Hubschrauber "Christophorus 3" flog sie ins Landesklinikum Wiener Neustadt.

Bei der Asfinag ging man von einer Sperre der A21, Richtungsfahrbahn zur A1, bis in die Nachmittagsstunden aus. Der Verkehr wurde in Heiligenkreuz ab- und in Mayerling wieder aufgeleitet, sagte eine Sprecherin. (APA, 28.1.2016)

Share if you care.