Fünf außergewöhnliche Jobs

28. Jänner 2016, 12:24
45 Postings

Die "Karriere"-Schülerpraktikantinnen haben bei ihrem Besuch in der Redaktion fünf außergewöhnliche Jobs recherchiert

Wer die Nase voll vom Bürojob hat, kann sich hier Ideen holen. Für Wasserratten sind gleich zwei Jobs dabei:

Der Wasserrutschentester

Ein Wasserrutschentester hat einen durchaus angenehmen Job. Den ganzen Sommer testet er oder sie Wasserrutschen in beliebten Tourismusdestinationen wie Mallorca, Türkei und Ägypten. Viele Leute bewerben sich jeden Sommer für diesen ungewöhnlichen Beruf.

foto: apa

Die Wassernixe

Traumjob für wasserliebende junge Damen, aber auch Männer sind schon als Nixen unterwegs. Sie füttern tropische Fische und erfreuen Touristen, indem sie im Meerjungfrauen-Kostüm durch große Aquarien schwimmen.

foto: apa/epa/sebastian kahnert
Meerjungfrauen gibt es zum Beispiel in Florida zu sehen.

Der Schlussmacher

Einen eher unangenehmen Job hat der Schlussmacher. Er wird von anderen Leuten bezahlt, um mit deren Partnern Schluss zu machen. Wer meint, dass so ein Beruf nicht oft genützt wird, liegt falsch. Oft werden Schlussmacher drei- bis viermal am Tag angerufen. Sein Service gibt es ab etwa 20 Euro (so viel kostet Schlussmachen per Telefon).

foto: corn

Der Tierfutter-Vorkoster

Ein Tierfutter-Vorkoster zu sein, ist eine ziemlich eklige Angelegenheit. Dieser kostet Tierfutter, bevor es auf den Markt kommt. Zumindest in England gibt es diesen ungewöhnlichen Beruf.

foto: corn

Der Glückskeks-Autor

Ein Glückskeks-Autor schreibt Sprüche, die in den beliebten chinesischen Keksen drinnen sind. Zum Beispiel werden diese Sprüche von Donald Lau geschrieben – er ist Vizepräsident einer Firma, die Glückskekse herstellt. Allerdings vermutet man, dass ein Autorenteam ihn dabei unterstützt.

foto: friesenbichler

(red, 28.1.2016)

Share if you care.