Anti-Extremismus-Bündnis will 27. Jänner zu NS-Gedenktag machen

26. Jänner 2016, 15:46
19 Postings

"Jetzt Zeichen setzen": Österreich soll Tag der Auschwitz-Befreiung als Gedenktag deklarieren

Wien – Die Initiative gegen Extremismus, "Jetzt Zeichen setzen", will, dass der 27. Jänner auch in Österreich als Gedenktag gegen den Nationalsozialismus begangen wird. "Der Internationale Tag zum Gedenken an die Opfer des Holocaust soll auch in Österreich zum offiziellen Gedenktag deklariert werden", forderte das Bündnis am Dienstag in einer Aussendung.

Tag der Auschwitz-Befreiung

Am 27. Jänner 1945 wurde das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau befreit. Von der Uno wurde das Datum später zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust ausgerufen. Nach Ansicht von "Jetzt Zeichen setzen" wird der Tag in Österreich zu wenig gewürdigt. Die Initiative lädt daher für Mittwoch um 17 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung auf dem Heldenplatz in Wien ein.

In Österreich wird seit knapp 20 Jahren der 5. Mai als Tag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Im historischen Sitzungssaal des Parlaments findet dazu jährlich ein Festakt statt. Anlass ist der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen in Oberösterreich. (APA, 26.1.2016)

  • Der Wiener Heldenplatz – hier in einer Luftaufnahme vom des Großkonzert "Voices for Refugees" am 3. Oktober 2015.
    foto: apa/fohringer

    Der Wiener Heldenplatz – hier in einer Luftaufnahme vom des Großkonzert "Voices for Refugees" am 3. Oktober 2015.

Share if you care.