Botox der Modewelt: Das Skateboard

Kolumne27. Jänner 2016, 05:37
54 Postings

Jung und knackig auf vier Rädern: Die Mode fährt auf Skateboards ab

Seit kurzem dreht die Mode am Rad. Wenn man es genau nimmt, sogar an mehr als einem. Denn das Skateboard dient der Modewelt derzeit als Frischzellenkur. Kein Unternehmen, das jugendlich und hip sein will, kann dem Brett auf vier Rädern widerstehen. Das Luxusunternehmen Saint Laurent zum Beispiel hat wie die Kollegen bei Céline ein eigenes Gefährt herausgebracht. Dessen Gestaltung überaus modisch: Ein Modell trägt Zebrastreifen und eines die Aufschrift "Baby".

Man kann Hedi Slimane, dem Designer des Hauses Saint Laurent, noch nicht einmal vorwerfen, sich mit solchen Produkten der Skatekultur anzubiedern. Schon seit Jahr und Tag fotografiert Slimane die Skate-Rampen dieser Welt aus allen möglichen Perspektiven.

foto: apa/afp/francois guillot

Anders verhält es sich mit einigen anderen Kandidaten. Gerade erst ließ Kris Van Assche während seiner Dior-Männerschau einen Skatepark aufbauen. Die Beweggründe dafür waren nicht wirklich ersichtlich. Wollte Van Assche die schlabbernden Skaterhosen auf dem Laufsteg rechtfertigen? Vielleicht leistete sich der Designer ja ganz einfach ein letztes jugendliches Zucken, bevor er demnächst seinen Vierziger begeht.

Immerhin ist der Belgier in bester Gesellschaft. Gucci ließ in seiner Kampagne ein Model im geblümten Aufzug über den Berliner Boden rollen. Inspiriert haben Designer Alessandro Michele dazu einige Filmszenen, die atemlose Jagd durch die Berliner U-Bahn in "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo".

gucci

Die Idee mit den Skateboard, die hatten in der Mode aber schon einige zuvor. Im letzten Herbst hatte das Label Ashish seine Models in knappen Kleidern über den Laufsteg fahren lassen. Das Skateboard sollte wohl die vielen femininen Kleidchen zurechtrücken.

british fashion council

Viel früher war aber wieder einmal Céline dran: Schon vor fünf Jahren brachte das französische Modehaus eine Kampagne heraus, in der der Fotograf Jürgen Teller den Models Daria Werbowy und Stella Tennant Skateboards unter die Arme klemmte.

Seither hat sich im Modebereich das Brett unterm Arm als Botoxspritze etabliert. Dessen Botschaft ist ausgesprochen einfach: Wichtig ist, mit dem Board eine gute Figur zu machen. Im Notfall auch einfach unter den Arm geklemmt. (Anne Feldkamp, 27.1.2016)

Share if you care.