Neues "Doom": Fokus auf Action, aber weniger linear und mehr Story

26. Jänner 2016, 12:30
40 Postings

Produzent gibt Einblick in die Neuerungen des Shooters

Die Neuauflage des Ur-Shooters "Doom" wird schwerer, als es die bisherigen Gameplay-Videos vermuten ließen, wird Spielern eine nicht lineare Erkundung erlauben und mehr Story-Hintergründe als bisherige Werke der Serie bieten. Dies bestätigte Produzent Martin Stratton von Hersteller id Software kürzlich in einem Interview mit Game Informer (siehe Video).

"Doom" wurde nach mehrjähriger und turbulenter Entwicklung vergangenes Jahr auf der Branchenmesse E3 vorgestellt und soll im Juni 2016 für PC, PS4 und XBO auf den Markt kommen.

game informer
bethesda softworks

Achterbahn durch die Hölle

"Es ist ein Action-Shooter, es geht also darum, wie man in diesen Kämpfen gefordert wird. Es geht nicht um vorgefertigte Szenen, cineastische Sequenzen – die Achterbahn dreht sich um die Action, die Gefechte und das macht Spaß", verspricht Stratton.

"Story war nicht unser Fokus, aber wir haben einiges mehr darin investiert für die Leute, die etwas tiefer in 'Doom' eintauchen wollen", so der Produzent weiter. Gleichzeitig habe man sich auf das eher offene Leveldesign der ersten Teile besonnen. "Es geht natürlich darum, immer auf die nächste Horde an Dämonen zu stoßen, doch die Erkundung der Levels gehört genauso dazu." (zw, 26.1.2016)

  • Artikelbild
    bild: doom
  • Artikelbild
    bild: doom
Share if you care.