Patentfirma verlangt halbe Milliarde Dollar von Apple

26. Jänner 2016, 10:48
60 Postings

Es geht dabei um Technologie zur sicheren Kommunikation in Diensten wie iMessage und FaceTime

Eine kleine Patentfirma fordert von Apple über eine halbe Milliarde Dollar. Es geht dabei um Technologie zur sicheren Kommunikation in Diensten wie dem SMS-Ersatz iMessage und der Videotelefonie-App Facetime.

Schon früher gegen Apple gewonnen

Die Firma VirnetX hatte 2012 in einem Prozess gegen Apple bereits gut 368 Millionen Dollar zugesprochen bekommen. Die Entscheidung wurde jedoch von einem Berufungsgericht aufgehoben und das Verfahren soll jetzt neu aufgerollt werden.

Dabei würden auch neuere Apple-Produkte einbezogen und VirnetX fordere inzwischen 523 Mio. Dollar (484 Mio. Euro), berichtete der Finanzdienst Bloomberg in der Nacht zum Dienstag aus dem Gericht in Texas. Die entsprechenden Unterlagen zum Prozess waren zunächst nicht online zugänglich.

Frühere Klage auch gegen Microsoft

VirnetX ist darauf spezialisiert, Lizenzen auf Patente zu verkaufen. Im Dezember sagte Microsoft der Firma eine Zahlung von 23 Mio. Dollar zu, um einen Patentstreit zu beenden. Bereits im Jahr 2010 hatte VirnetX 200 Mio. Dollar von dem Windows-Konzern bekommen. (APA, 26.1.2016)

  • Archivaufnahme von Steve Jobs bei einer Demonstration von Facetime im Jahr 2010.
    foto: ap photo/paul sakuma

    Archivaufnahme von Steve Jobs bei einer Demonstration von Facetime im Jahr 2010.

Share if you care.