Crashsafari: Link zwingt iPhone zum Neustart

25. Jänner 2016, 18:23
43 Postings

Link wird mit URL-Shortener getarnt verbreitet – Probleme auch unter Android

Ein neuer gemeiner Scherz treibt im Web sein Unwesen. Versucht man die Seite crashsafari.com auf dem iPhone zu öffnen, führt das nach wenigen Sekunden zu einem erzwungenen Neustart des Smartphones. Auch unter Android und auf dem Desktop sorgt der Link für Probleme.

Überlastete Browser, erhitzte Smartphones

Die Seite ist so programmiert, dass in der Adresse automatisch immer mehr Zeichen generiert werden, was den Browser letztendlich überlastet, berichtet der "Guardian". Das iPhone wird nach etwa 20 Sekunden neu gestartet. Geöffnet auf einem Android-Smartphone mit Chrome, wird die Reaktionszeit des Browsers deutlich schlechter. Zu einem Neustart des Smartphones kommt es in diesem Fall jedoch nicht. Jedoch werden die Smartphones, wie auch iPhones, deutlich wärmer aufgrund der Überlast. Auf einem Desktop lässt der Link Safari abstürzen.

Besonders tückisch: Der Link wird inzwischen mittels URL-Shortener getarnt verbreitet. So sehen Empfänger nicht, welche Seite sich dahinter verbirgt. Allerdings sind die Folgen laut dem Bericht nicht besonders schwerwiegend. Nach dem Neustart des iPhones beziehungsweise dem Beenden von Chrome sollten keine weiteren Probleme auftreten. (red, 25.1.2016)

  • Eine Website führt zum Browser-Absturz und am iPhone sogar zum Neustart.
    foto: apa/afp/robyn beck

    Eine Website führt zum Browser-Absturz und am iPhone sogar zum Neustart.

Share if you care.