Bezirk in Südafrika schrieb Schulstipendien für Jungfrauen aus

25. Jänner 2016, 15:59
46 Postings

Regelmäßige Nachweise notwendig – MenschenrechtlerInnen verurteilten Vorhaben als diskriminierenden Eingriff in die Privatsphäre

Johannesburg – Trotz Kritik von MenschenrechtlerInnen hat ein südafrikanischer Bezirk Stipendien für den Schulbesuch speziell für Jungfrauen ausgeschrieben. Damit die Schulgebühren und andere Kosten bis zur Matura übernommen werden, müssen die Mädchen in regelmäßigen Abständen nachweisen, dass sie weiterhin Jungfrauen sind, wie Bezirksvorsteherin Dudu Mazibuko am Montag erklärte.

Frühe Schwangerschaften

Der Bezirk Uthukela in der Provinz KwaZulu-Natal, in dem knapp 700.000 Menschen leben, vergibt demnach 16 solcher Stipendien. Mazibuko will damit zu frühe Schwangerschaften vermeiden. Dem öffentlichen Rundfunk SABC zufolge zählte das Erziehungsministerium 2014 rund 20.000 Schwangerschaften von Schülerinnen. MenschenrechtlerInnen verurteilten den Plan als diskriminierenden Eingriff in die Privatsphäre. (APA, 25.1.2016)

Share if you care.