Bowie-Film "Die Reise ins Labyrinth" bekommt Fortsetzung

25. Jänner 2016, 12:17
posten

Saoirse Ronan übernimmt Hauptrolle in Greta Gerwigs Regiedebüt, Tom Cruise für Hauptrolle in "Die Mumie"-Neuauflage bestätigt

Hollywood – Der Auftritt als Koboldkönig Jareth in Jim Hensons "Die Reise ins Labyrinth" (1986) gehört zu den schillerndsten von David Bowies Filmkarriere. 30 Jahre später soll der Fantasy-Streifen neu verfilmt werden, wenn auch ohne seinen kürzlich verstorbenen Star. Das Filmstudio TriStar hat laut "Hollywood Reporter" Nicole Perlman, Co-Autorin von "Guardians of the Galaxy", mit einem Drehbuch beauftragt.

Ob der Film ein Remake oder eine Fortsetzung werden soll, ist noch nicht bekannt. Das Original drehte sich um eine Jugendliche, gespielt von Jennifer Connelly in einer ihrer ersten Rollen, die sich durch ein riesiges Labyrinth kämpfen muss, um ihren kleinen Bruder zu retten. Der war zuvor vom Koboldkönig (Bowie) entführt worden, der damit droht, den Buben ebenfalls in einen Kobold zu verwandeln.

"Die Reise ins Labyrinth" (Original: "Labyrinth") war das letzte Regiewerk von Jim Henson ("Sesamstraße", "Muppet Show"), der 1990 überraschend im Alter von 53 Jahren starb. Das Drehbuch kam von Monty-Python-Mitglied Terry Jones, die Produktion führte George Lucas ("Star Wars") aus. Obwohl der Film damals floppte, genießt er heute unter Fans Kultstatus. Am 11. Februar ist er im Gedenken an Bowies Tod im Rahmen eines "Farewell Double Feature" im Wiener Filmcasino zu sehen.

Greta Gerwig engagiert Saoirse Ronan

Zwei Jungstars tun sich für "Lady Bird" zusammen: Saoirse Ronan, derzeit Oscar-nominiert für das irische Auswandererdrama "Brooklyn", soll die Hauptrolle im Regiedebüt von US-Schauspielerin Greta Gerwig übernehmen, berichtet das Filmportal "Deadline". Die 21-jährige Irin spielt demnach eine Jugendliche, die ihr letztes Schuljahr zuhause im kalifornischen Sacramento verbringt.

Gerwig war zuvor neben ihrem Lebensgefährten Noah Baumbach bereits Co-Autorin der Indie-Hits "Frances Ha" und "Mistress America", in denen sie jeweils die Hauptrolle spielte. "Lady Bird" ist der erste Film, den die 32-Jährige als Regisseurin und Drehbuchautorin alleine verantwortet – und dürfte autobiografisch gefärbt sein, wuchs Gerwig doch selbst in Sacramento auf.

Ronan, seit ihrem 13. Lebensjahr im Filmgeschäft, feierte ihren Durchbruch 2007 im Kostümdrama "Abbitte", für das sie eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin erhielt. Bei der Oscar-Verleihung am 28. Februar hat sie mit "Brooklyn" erstmals Chancen in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin". Im Frühling gibt sie zudem ihr Debüt am New Yorker Broadway in Arthur Millers "Hexenjagd".

Tom Cruise für Hauptrolle in Neuauflage von "Die Mumie"

Nach monatelanger Spekulation ist es fix: Hollywoodstar Tom Cruise (53, "Mission: Impossible") wird die Hauptrolle im Remake des Horrorfilms "Die Mumie" übernehmen, berichten US-Medien. Infolgedessen hat Universal den Kinostart von März 2017 auf Juni 2017 nach hinten verlegt. In die Rolle der titelgebenden, gruseligen Mumie schlüpft die Algerierin Sofia Boutella ("Kingsman: The Secret Service").

"Die Mumie" war ursprünglich ein Horrorfilm mit Boris Karloff aus dem Jahr 1932, der später als erfolgreiches Fantasy-Franchise mit Brendan Fraser und Rachel Weisz wiederbelebt wurde. In "Die Mumie" (1998), "Die Mumie kehrt zurück" (2001) und "Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers" (2008) spielte Fraser den Abenteurer Alex O'Connell, der den Weg von Schreckens-Mumien durchkreuzt.

Laut Medienberichten setzt Universal Pictures große Hoffnungen in die Neuauflage, die in der Gegenwart spielen und als Auftakt einer mehrteiligen Reihe an actionreichen Horror-Fantasy-Spektakeln dienen soll. Alex Kurtzman ("Zeit zu leben") ist als Regisseur an Bord, Jon Spaihts ("Prometheus") schreibt das Skript. (APA, 25.1.2016)

Share if you care.