Dominikanische Republik bestätigte zehn Fälle von Zika-Virus

24. Jänner 2016, 08:52
posten

Gesundheitsministerin Guzman kündigte "strenge Maßnahmen" an

Santo Domingo – Die Regierung der Dominikanischen Republik hat zehn Fälle einer Infektion mit dem Zika-Virus bestätigt. Von 27 in die USA geschickten Proben seien zehn positiv gewesen, sagte Gesundheitsministerin Altagracia Guzman am Samstag. Es seien nun "landesweit strenge Maßnahmen" zur Eindämmung des Virus geplant.

Das Zika-Virus ist nicht tödlich und führt bei rund 20 Prozent der Infizierten zu grippeähnlichen Symptomen. Es wird aber verantwortlich gemacht für tausende Fälle von Mikrozephalie bei Babys. Die Kinder werden mit einem ungewöhnlich kleinen Kopf geboren, was zu Hirnfehlbildungen führen kann.

Die US-Gesundheitsbehörden raten Schwangeren von Reisen in inzwischen 22 Regionen in Südamerika und der Karibik ab, wo das Zika-Virus auftritt. Auch in New York wurden zuletzt drei Menschen positiv auf das Virus getestet. Die Patienten waren alle kürzlich in Gebiete gereist, in denen das von Mücken übertragene Virus verbreitet ist. (APA, 24.1.2016)

Share if you care.