Schweizer Polizei untersagt erste Pegida-Demo im Land

22. Jänner 2016, 21:40
9 Postings

Polizei: Teilnahme gewaltbereiter Gruppen

Zürich – Die Schweizer Polizei hat die erste Pegida-Demonstration im Land und eine Gegenkundgebung linker Gruppen verboten. Die Aktionen waren für den 3. Februar in Basel geplant und zunächst genehmigt worden. Am Freitag zog die Kantonspolizei die Erlaubnis mit der Begründung zurück, auf beiden Kundgebungen werde mit der Teilnahme gewaltbereiter Gruppen aus der Schweiz und dem Ausland gerechnet.

In Köln hatte die Polizei vor rund zwei Wochen eine Pegida-Kundgebung nach Ausschreitungen aufgelöst. Der Schweizer Öffentlichkeit ist die islamfeindliche Gruppe bisher wenig bekannt. Die Begrenzung von Zuwanderung propagiert dort vor allem die Schweizerische Nationalpartei (SVP), die bei der Parlamentswahl im Oktober ein Rekordergebnis einfuhr. (APA/Reuters, 22.1.2016))

Share if you care.