Bank Austria will Linzer Uno Shopping verkaufen

22. Jänner 2016, 16:07
70 Postings

Ab Montag wird nach Käufern gesucht, die das bisher glücklose Shoppingcenter in der Nähe von Linz mit neuem Konzept erwerben wollen

Lange war es still um das Uno Shopping in Leonding bei Linz gewesen, das sich aus dem Schatten der nicht weit davon gelegenen Plus City nie so recht lösen konnte.

Nachdem 2014 mit dem Media Markt der letzte große Mieter ausgezogen war, verordnete sich der Eigentümer, die Joha-Gebäude-Errichtungs- und Vermietungsgesellschaft mbH, die im Eigentum der Bank Austria steht, eine Nachdenkphase. Im Vorjahr wurde dann die Idee für ein Hybrid-Center präsentiert – eine Mischung aus Shopping- und Outletcenter auf 41.000 Quadratmetern unter dem Projektnamen "Smart City Leonding", der STANDARD berichtete. Marktkenner sahen in dem Konzept mit den richtigen Mietern durchaus Potenzial.

Fachmarkt- und Outletcenter

Nun soll es ein Hybrid aus Fachmarkt- und Outletcenter werden, wie Peter Czapek, CEO und Sprecher der Geschäftsführung bei der Bank Austria Real Invest, dem STANDARD berichtete. Die ersten Verträge mit Mietern aus beiden Segmenten seien bereits unterzeichnet worden, "wenn auch nicht ganz in dem Ausmaß wie erhofft". Die Rückmeldung sei aber positiv gewesen, die Outlet-Flächen würden nun sogar größer als geplant ausfallen.

Mit den ersten Mietverträgen will die Bank Austria Real Invest nun in eine Sondierung gehen, um das Interesse von Mieterseite zu dokumentieren: Ab Montag soll nach Entwicklern gesucht werden, die das Projekt übernehmen wollen. Zu preislichen Vorstellungen oder dem derzeitigen Vorvermietungsgrad will Czapek sich nicht äußern, man wolle nun einmal schauen, wie viel Developer zu zahlen bereit wären.

Internationale Interessenten

Bis Ende März gibt man sich für die Gespräche nun Zeit. Sollte es bis dahin "wider Erwarten" kein Interesse von potenziellen Käufern geben, dann würde man "evaluieren, das selbst zu machen. Was wir im Vorfeld aber bemerkt haben: Es gibt Interessenten, auch internationale."

Konkurrenz zur Plus City wolle man mit dem neuen Produkt jedenfalls nicht sein, "das bringt auch nichts". Derzeit wird diese erneut um 20.000 Quadratmeter Verkaufsfläche erweitert. (Franziska Zoidl, 22.1.2015)

  • So soll die "Smart City Leonding" aussehen.
    rendering: behf architekten

    So soll die "Smart City Leonding" aussehen.

Share if you care.