Die meisten All-Star-Stimmen für Bryant

22. Jänner 2016, 11:15
30 Postings

Zum Abschied: Altstar letztmals beim Auswahl-Spiel Westen gegen Osten in Toronto dabei

New York/Toronto – Die Basketball-Fans weltweit haben Kobe Bryant eine gebührenden Abschied ermöglicht. Der Altstar der Los Angeles Lakers hat in der letzten Saison seiner Karriere bei der Wahl der Startformationen für das All-Star Game die meisten Stimmen erhalten. Der 37-Jährige wird die Auswahl der Western Conference damit beim Spektakel am 14. Februar in Toronto aufs Feld führen.

Bryant erhielt insgesamt 1.891.614 Stimmen aus aller Welt. Superstar Stephen Curry von NBA-Meister Golden State Warriors folgte mit 1.604.325 Votes mit Respektabstand auf Platz zwei. Die Startformation der Western Conference komplettieren Kawhi Leonard (San Antonio Spurs) sowie Kevin Durant und Russell Westbrook (beide Oklahoma City Thunder). Das gab die NBA am Donnerstag bekannt.

Der Osten wird von Superstar LeBron James von den Cleveland Cavaliers angeführt. Dazu kommen Dwyane Wade (Miami Heat), Paul George (Indiana Pacers), Carmelo Anthony (New York Knicks) und Kyle Lowry, der als Spielmacher der Toronto Raptors Heimvorteil genießt. Im Vorjahr hatte sogar Kanadas Premierminister in sozialen Netzwerken dazu aufgerufen, Lowry bei der Wahl zu unterstützen.

Einmal geht's noch

Bryant hat so etwas nicht notwendig. Der fünffache NBA-Champion ist trotz der mäßigen Saison der Lakers weiter ein Fan-Liebling. Er wurde bereits zum 16. Mal in die Startformation des All-Star Games gewählt – öfter als jeder andere Spieler. Mit bisher 280 Punkten ist Bryant zudem der beste Werfer in der Geschichte des Auswahlspiels. Die meisten Stimmen hatte er bereits 2003, 2011 und 2013 erhalten.

Die beiden vergangen Auflagen des Events hatte Bryant jeweils verletzungsbedingt verpasst. Auch in dieser Saison hatte er bereits mehrmals mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. "Ich freue mich darauf, hoffentlich gesund zu sein und ein gutes Spiel abzuliefern", sagte Bryant, der seine NBA-Karriere nach dieser Saison beendet.

Einen besonderen Höhepunkt erlebte diese Karriere vor genau zehn Jahren: Am 22. Jänner 2006 erzielte Bryant bei einem 122:104-Heimsieg seiner Lakers gegen die Toronto Raptors unglaubliche 81 Punkte – die zweitbeste Marke der NBA-Geschichte nach den 100 von Wilt Chamberlain 1962 für die Philadelphia Warriors. Für viele war es eine der außergewöhnlichsten Einzelleistungen der Sportgeschichte. Bryant zehn Jahre danach: "Man soll sich nie Grenzen setzen." (APA, 22.1.2016)

NBA-Ergebnisse vom Donnerstag: Cleveland Cavaliers – Los Angeles Clippers 115:102, New Orleans Pelicans – Detroit Pistons 115:99, Denver Nuggets – Memphis Grizzlies 101:102, Sacramento Kings – Atlanta Hawks 91:88, Phoenix Suns – San Antonio Spurs 89:117

  • Das legendäre 81 Punkte Spiel in Toronto! Kobe going nuts! Ebenfalls auf dem Foto mit der Nr. 1: Der damalige Lakers-Guard Smush Parker! Eine New Yorker Playground-Legende.
    foto: ap/brown

    Das legendäre 81 Punkte Spiel in Toronto! Kobe going nuts! Ebenfalls auf dem Foto mit der Nr. 1: Der damalige Lakers-Guard Smush Parker! Eine New Yorker Playground-Legende.

Share if you care.