Mordendes Schulmädchen: "Yandere Simulator" auf Twitch verboten

22. Jänner 2016, 11:02
43 Postings

Streaming-Dienst verbietet Videos zum makaberen Stalking-Game

Twitch hat das Streaming von Spielinhalten des Spiels "Yandere Simulator" verboten. Dies bestätigte der amerikanische Entwickler des Spiels via Twitter sowie ein Eintrag des populären Streaming-Dienstes in der Liste verbotener Games. In dieser Liste befinden sich hauptsächlich Werke mit pornografischen Zügen wie "BMX XXX" und besonders brutale Games wie "Hatred".

"Yandere Simulator" sorgte bereits seit seiner Erstvorstellung für Aufsehen. In dem Spiel wird man in die Rolle eines Schulmädchens versetzt, das einen Klassenkollegen stalked und aus Eifersucht sämtliche potenzielle Konkurrentinnen aus dem Weg räumt, während es den Schein eines unschuldigen Mädchens bewahren muss. Im Vorfeld wurde es von westlichen Medien als eine Mischung aus Anime und dem Auftragskillerspiel "Hitman" beschrieben.

yandere dev
Auf Youtube sind bereits zahlreiche Videos von "Yandere Simulator" zu finden. Betreiber Google hat es allerdings verboten Szenen zu veröffentlichen, die die Charaktere in Unterwäsche zeigen.

Noch in Entwicklung

Wie berichtet, ist der Name "Yandere Simulator" eine Anlehnung an "Yandere-chan". Der Begriff umschreibt einen klischeehaften weiblichen Manga- oder Anime-Charakter, der sich unsterblich in jemanden ("Senpai") verliebt hat und hofft, durch das Töten aller näheren Bezugspersonen selbiger eine Beziehung erzwingen zu können.

Derzeit befindet sich das Spiel, der letztlich einen Zeitrahmen von zehn Wochen abdecken soll, noch in der Entwicklung. Das in Englisch gehaltene Spiel steht in einer entsprechend unfertigen Version kostenlos zum Download verfügbar und soll nach Abschluss der Entwicklung zu einem niedrigen Preis verkauft werden. Aktuell ist es noch nicht möglich, das Spielziel zu erreichen. (zw, 22.1.2015)

  • Artikelbild
    foto: yandere simulator
Share if you care.