Bayern mit Alaba und neuen Ideen

21. Jänner 2016, 16:26
48 Postings

Abschiedstournee für Guardiola beginnt beim HSV – Lewandowski trotz Acht-Punkte-Polsters: "Müssen immer wach sein"

Hamburg – Tabellenführer Bayern München eröffnet am Freitagabend (20.30) das Frühjahr in der deutschen Fußball-Bundesliga. Der Titelverteidiger gastiert beim Hamburger SV. ÖFB-Star David Alaba wird bei den Bayern sein erstes Pflichtspiel nach seiner Ende November im Sprunggelenk erlittenen Kapselverletzung absolvieren. U21-Teamstürmer Michael Gregoritsch könnte beim HSV eine weitere Chance erhalten.

Die Bayern starten mit acht Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger Borussia Dortmund in die Rückrunde. In Sicherheit wiegen will man sich in München deswegen aber nicht. "Wenn du einmal verlierst, sind es nur noch fünf Punkte, dann kannst du vielleicht noch zwei Fehler machen", erklärte Stürmerstar Robert Lewandowski. "Deshalb müssen wir ab dem ersten Spiel bis zum Ende der Saison gut spielen und immer wach sein."

Das Frühjahr wird zu einer Abschiedstournee für den mit Saisonende scheidenden Bayern-Trainer Pep Guardiola. Der Spanier möchte sich wie vor drei Jahren Jupp Heynckes mit Trophäen verabschieden – allen voran der Champions League, die er bisher nur mit dem FC Barcelona gewonnen hat (2009 und 2011). "Wir wollen alle zusammen in eine Richtung gehen und dann hoffentlich auch gemeinsam Titel feiern", sagte Lewandowski.

Der Pole hält bei 15 Ligatoren. Mehr, nämlich 18, hat in dieser Saison bisher nur Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang erzielt. Jüngsten Gerüchten über einen möglichen neuen Klassestürmer, den die Bayern verpflichten wollen, kann Lewandowski daher wenig abgewinnen. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte zuletzt Napolis Gonzalo Higuain gelobt. Lewandowski: "Wozu sollte jemand herkommen, wenn ich hier bin?"

Der Fokus der Bayern gilt dem Frühjahrsauftakt, für den Guardiola angeblich auch neue taktische Konzepte hat einstudieren lassen. Alaba dürfte nach seiner überstandenen Sprunggelenksverletzung als linker Verteidiger beginnen. Der 23-Jährige hatte vergangenes Wochenende beim einzigen Testspiel – einer überraschenden 1:2-Niederlage gegen den Zweitligisten Karlsruher SC – bereits sein Comeback gegeben.

Landsmann Gregoritsch könnte beim HSV vorerst mit der Jokerrolle vorliebnehmen müssen. Der 21-Jährige hält bisher bei drei Ligatoren. Seit 2009 haben die Hamburger nicht mehr gegen die Bayern gewonnen, im Vorjahr setzte es in München ein 0:8 und ein 0:5. "Es ist eine echte Herausforderung mit unseren Mitteln", betonte HSV-Trainer Bruno Labbadia. "Wir brauchen einen Sahnetag."

Programm der deutschen Bundesliga am Wochenende (18. Runde):

Freitag (20.30 Uhr):
Hamburger SV – Bayern München

Samstag (15.30 Uhr):
1. FC Köln – VfB Stuttgart
Hannover 96 – SV Darmstadt
Hertha BSC – FC Augsburg
1899 Hoffenheim – Bayer Leverkusen
FC Ingolstadt – FSV Mainz

Samstag (18.30 Uhr):
Borussia Mönchengladbach – Borussia Dortmund

Sonntag (15.30 Uhr):
Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg

Sonntag (17.30 Uhr):
Schalke 04 – Werder Bremen

  • Die Farewell-Tour von Pep bei den Bayern hat begonnen.
    foto: apa/afp/stringer

    Die Farewell-Tour von Pep bei den Bayern hat begonnen.

Share if you care.