Mit Google virtuell den Montblanc besteigen

21. Jänner 2016, 17:22
5 Postings

Neue Street-View-Bilder ermöglichen virtuelle Tour auf den mehr als 4.800 Meter hohen Berg

Mit Street View ermöglicht Google seinen Nutzern virtuelle Ausflüge in fremde Länder. Auf die namensgebenden Straßenaufnahmen beschränkt sich das Angebot aber schon längst nicht mehr. Im Rahmen der Special Collections hat Google in den vergangenen Jahren immer ausgefallenere Ort in die eigene Sammlung aufgenommen – von Museen bis zum Korallenriff reicht hier die Palette. Nun kommt eine weitere Expedition hinzu, für die Google seine Kameras ziemlich weit nach oben transportieren musste.

Kooperation

Ab sofort bietet Street View nämlich eine Tour auf den in den französischen Alpen gelegenen, 4.808 Meter hohen Montblanc. Wie schon bei den vor einigen Monaten veröffentlichten Aufnahme von El Capitan im Yosemite-Nationalpark hat Google auch hierfür mit bekannten Bergsteigern zusammengearbeitet, um die 360-Grad-Bilder zu erstellen. So kann man Kilan Jorne folgen, der mit 4:57 Stunden den Geschwindigkeitsrekord für Auf- und Abstieg beim Montblanc hält. Oder aber man sieht Ueli Steck beim Erklimmen einer Eiswand zu.

google maps

Klimawandel

Parallel zu den Aufnahmen versucht Google aber auch auf die Auswirkungen des Klimawandels aufmerksam zu machen, der zunehmend an den Gletschern des Montblanc nagt. Diesem Thema widmet man sich in einem eigenen Video.

Buckingham Palace

Am Mittwoch war zudem ein 360-Grad-Video des Buckingham Palace für Virtual-Reality-Brillen wie Googles eigenes Cardboard veröffentlicht worden. Der Londoner Palast hatte dem Google-Konzern erst in der vergangenen Woche die Türen geöffnet. (red, 21.1.2016)

  • Mit Street View den Montblanc hinauf.

    Mit Street View den Montblanc hinauf.

Share if you care.