Zwischen Pop und R 'n' B: Wer soll Österreich beim Song Contest vertreten?

Umfrage21. Jänner 2016, 13:38
145 Postings

Hörprobe der heimischen Kandidaten – Umfrage: Wen soll der ORF ins Rennen schicken?

Wien – Von Popchanson über Dancefloor, von Soul bis zu ungeschminktem Pop reicht heuer das Spektrum, aus dem Song-Contest-Österreich am 12. Februar wählen kann – links gibt es 30 sekündige Hörproben. Dann wird in der ORF-1-Show "Wer singt für Österreich?" der heimische Vertreter beim Eurovision Song Contest in Schwedens Hauptstadt Stockholm gekürt.

Ö3-Moderator und Musiker Eberhard Forcher hat gemeinsam mit Redaktionsleiter Stefan Zechner neun der zehn Kandidaten gecastet. Man setze heuer im Wesentlichen auf dezidierten Pop. "Mindestens drei Viertel davon wären auch im Formatradio vorstellbar", sagte Forcher bei der Präsentation am Donnerstag.

"Wir haben viele verschiedene Modelle ausprobiert", sagte Zechner mit Blick auf die Vorjahre. Nun werden "nur" zehn Kandidaten ins Rennen geschickt, die aber ein entsprechend breites Spektrum an Alter und Bühnenerfahrung aufweisen.

Reigen an Solisten

Bands finden sich diesmal nicht im Feld und mit der Geigerin Celine Roscheck & Farina Miss lediglich ein Frauenduo im Reigen der Solisten. Der zehnte Startplatz wurde nicht von den Fachexperten, sondern den Facebook-Fans vergeben, die Azrah mit ihrer Nummer "The One" auswählten. "Aufgrund der starken Balkancommunity hoffe ich nun auf die zwölf Punkte am 12. Februar", sagte die Newcomerin.

Übergabe der ESC-Insignien

ORF-TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm blickte bereits auf die offizielle Übergabe der ESC-Insignien am Montag in Stockholm, die Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) übergeben werden. "Damit ist Österreich endgültig aus seiner Gastgeberrolle entlassen, und Stockholm tritt in unsere Fußstapfen", so Böhm. "Wir haben diese Fackel gut weitergetragen und können sie mit gutem Gewissen Stockholm weitergeben."

Bei der Gelegenheit findet in Schwedens Hauptstadt auch die Ziehung der Halbfinalstartplätze statt, womit festgelegt wird, ob Österreichs Kandidat am 10. oder 12. Mai in den Ring steigen muss. Die Vorgabe ist laut Edgar Böhm klar: "Das Ziel ist, ins Finale zu kommen."

Fachjury und Publikum

Zunächst muss der- oder diejenige jedoch die Vorauswahl überstehen, die wieder von ESC-Veteran Andy Knoll und Alice Tumler, einem Teil des Moderatorinnenterzetts beim Wiener ESC, moderiert wird. 50 Prozent des Votums kommen dabei von einer Fachjury, 50 Prozent vom Publikum. Der Gewinner darf sich über das Ticket zum ESC nach Stockholm freuen, wo sich bis zum großen Finale am 14. Mai die Popwelt versammelt. (APA, prie 21.1.2016)

  • Azrah "The One"
    schaffte es über die "Wildcard" mit Facebook-Voting ins Rennen. Die Balkancommunity stimmte so heftig für die aus Bosnien stammende Sängerin, dass der ORF Manipulationsvorwürfe prüfte. Am 12. Februar entscheiden zu je 50 Prozent Publikum und Jury, deshalb – und nur deshalb, steht Azrah nicht schon jetzt als Fixstarterin fest.

    Download
  • Bella Wagner "Weapons Down"
    sang schon bei Falco und hat sich bei ihm in puncto Coolness sichtbar einiges abgeschaut. Der Song liegt ihr "sehr am Herzen". Eh.

    Download
  • Céline Roscheck & Farina Miss "Sky Is The Limit"
    Stimme und Violine, die Musik zum Song stammt von Elektronikfaserschmeichler Peter Kreuzer.

    Download
  • Elly "I’ll Be Around (Bounce)"
    ist mit 17 die jüngste im Teilnehmerfeld, was kein Nachteil sein muss, aber auch kein Vorteil. Mit einem Wort: egal.

    Download
  • Lia "Runaway"
    Die Austro-Brasilianerin will für den "Gänsehaut-Faktor" sorgen. Das schafft sie. So oder so.

    Download
  • Lizza "Psycho"
    Der "Frischling" (Eberhard Forcher) aus Kärnten. In ihrem Lied geht es ausdrücklich nicht um ihre Heimat.

    Download
  • Orry Jackson "Pieces In A Puzzle"
    Beim Namen "Orry" denken wir an "Fackeln im Sturm". Völlig verkehrt, die Assoziation wäre der Kiddy-Contest, den gewann Orry Jackson nämlich dereinst. Heute versucht er sich im "German Soul". Was immer das auch ist.

    Download
  • Sankil Jones "One More Sound"
    Fesch, frech, lässig. Der Song: Mehr Sound, bitte!

    Download
  • Vincent Bueno "All We Need Is That Love"
    Sieger beim ORF-"Musical"-Casting, tritt mit gnadenlos-pickigen Buben-Image an.

    Download
  • Zoe "Loin d’ici"
    Hat bereits angekündigt, so lange antreten zu wollen, bis es der Song Contest wird. Könnte man abkürzen.

    Download
  • escaustriaat

    Wer sich nicht einzeln durch die Lieder hören möchte: Der ORF hat einen Zusammenschnitt auf Youtube veröffentlicht.

Share if you care.