Album der Woche: Tortoises "The Catastrophist"

22. Jänner 2016, 09:00
2 Postings

Bei der Instrumentalband aus Chicago wird jetzt auch gesungen

Zuletzt verbreitete die immer mal wieder bestehende Instrumentalband Tortoise aus Chicago vor allem auch live eine Atmosphäre, die sich aus zwei Komponenten zusammensetzte: der würdevollen und auch ein wenig stolzen Pflege alter Leistungen im Zeichen des seit den 1990er-Jahren umgehenden "Post-Rock" sowie gepflegter Langeweile, wie sie nur von Musikern verbreitet werden kann, die technisch so versiert sind, dass sie sich beim Spielen latent unterfordert fühlen.

thrill jockey records

Auch auf The Catastrophist ist einmal mehr mehr oder weniger zwingende Tonsetzerkunst, destilliert aus Ensemble-Improvisationen, zu hören. Zwischen Jazz, Avantgarde, verdaddelter Rockmusik im Geiste von Grateful Dead, ein wenig Dampfsynthesizer-Geplonker und Soundtracks für Lolek und Bolek hört man dieses Mal allerdings etwas Sensationelles. Bei Tortoise wird jetzt auch gesungen. Gast Todd Ritter etwa interpretiert den alten Glamrockklassiker Rock On von David Essex. Das ist sehr anrührend. (schach, Rondo, 21.1.2016)

  • Tortoise – The Catastrophist (Thrill Jockey)
    cover: thrill jockey

    Tortoise – The Catastrophist (Thrill Jockey)

Share if you care.