New York rief "David-Bowie-Tag" aus

21. Jänner 2016, 10:38
2 Postings

Letztes Album "Blackstar" in den heimischen Charts auf Platz zwei

New York/Wien – Die Stadt New York rief am Mittwoch einen "offiziellen David-Bowie-Tag" als Hommage an den am 10. Jänner dort verstorbenen Sänger aus. Ein Sprecher des Bürgermeisters Bill de Blasio verlas die Erklärung am Ende der letzten Vorstellung von Bowies Musical "Lazarus".

Währenddessen hat "Blackstar", das letzte, nur zwei Tage vor seinem Tod erschienene Album des Künstlers, auch in Österreich die Charts erobert. Ganz für die Spitze hat es allerdings nicht gereicht, musste sich die Platte doch hinter dem diesjährigen Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker mit Platz zwei begnügen. Dennoch gab es schon vor einigen Tagen eine Gold-Auszeichnung für 7.500 verkaufte Exemplare. Und die Bowie-Manie dürfte weiter anhalten: Insgesamt sind inklusive "Blackstar" zehn Alben des britischen Musikers in die heimischen Top-75 der Albumcharts eingestiegen.

Außerdem dürfen sich Vinyl-Fans über Nachschub der aktuellen Platte freuen: Laut Sony Music Austria ist die Nachpressung der derzeit vergriffenen Schallplatten-Ausgabe in Arbeit. (APA, 21.1.2016)

Share if you care.