USA: Preiserhöhung bei Netflix

21. Jänner 2016, 09:22
7 Postings

In den USA müssen Langzeitkunden monatlich zwei Dollar mehr zahlen

Netflix wird in den USA seine Preise für ein monatliches Abonnement erhöhen. Das teilte der Videostreamingdienst seinen Aktionären mit. Betroffen sind Langzeitkunden, die noch ein Abo für 7,99 Dollar monatlich besitzen. Sie müssen zwei Dollar mehr zahlen, wenn sie weiterhin in HD streamen und zwei Endgeräte nutzen möchten. Andernfalls werden sie auf ein Gerät und SD herabgestuft. Die US-Preise ähneln somit den europäischen Preisen wieder.

Abwanderung erwartet

Netflix erwartet laut Golem nur eine "leicht erhöhte Abwanderung". In Österreich kosten Netflix-Abos nun für SD und ein Gerät 7,99 Euro; auf HD und zwei Geräten 9,99 Euro und als Premium-Variante 11,99 Euro. Zum Vergleich: Amazon Instant Video ist mit 7,99 Euro auf ähnlichem Niveau. Der Streaming-Markt erlebt momentan insgesamt eine leichte Teuerung, da Lizenzen kostspieliger werden. Eine Preiserhöhung in Europa ist derzeit aber nicht zu erwarten. (red, 21.1.2016)

  • Netflix-Chef Reed Hastings erhöht die Preise
    foto: reuters/marcus

    Netflix-Chef Reed Hastings erhöht die Preise

Share if you care.